Dienstag, November 12, 2019

George Whitsell


 George Whitsell George Whitsell

Gitarre, Bass, Background Vocals

On The Beach, Tonight´s The Night, This Note´s For You

eigene Website

Video - siehe unten

Der Gitarrist und Sänger George Whitsell hat bereits 1957 im Alter von 12 Jahren mitgeholfen, in San Francisco eine Rock´n Roll Band zu gründen. 1964 trat er mit den Sharps am Broadway in Strip-Lokalen auf. Wie viele andere zog es ihn 1966 nach Los Angeles, um eine erfolgreiche Musikerkarriere zu starten.

Nach vielen Club-Auftritten traf er plötzlich bei einer Jam-Session auf die ehemalige A-Capella-Gruppe Danny & The Memories bzw. The Psyrcle, deren verbliebenen Mitglieder Danny Whitten (Gitarre, Gesang), Billy Talbot (Bass) und Ralph Molina (Schlagzeug) angefangen hatten, nun auch Instrumente zu spielen. Mit Georges Bruder Leon Whitsell (Gitarre, Gesang) und Bobby Notkoff (Violine) gründeten sie 1967 die Psychedelic-Country-Rock-Gruppe The Rockets.

1968 erschien ein nach ihnen selbst benanntes Album sowie die Single "Hole In My Pocket", welche zu einem örtlichen Erfolg wurde. Barry Goldberg produzierte das Album für White Whale Records. George Whitsell steuerte als Autor den Song "Pill´s Blues" bei.

Sie bekamen ein Engagement als Hausband im Fillmore, hatten Auftritte im L.A. Shrine Auditorium und im Whiskey-A-Go-Go. Sie hatten bereits Kontakt zu Neil Young, als dieser sich die Band im Whiskey genauer anschaute. Schließlich verpflichtete er Whitten, Talbot und Molina für sein eigenes Band-Projekt Crazy Horse. The Rockets lösten sich auf.

Als die Crazy Horse-Besetzung von 1971 aufgrund Whittens Drogenabhängigkeit auseinanderbrach, holten ihn Talbot und Molina in die Band. Sie nahmen gemeinsam mit Greg Leroy (Gitarren, Gesang) und John Blanton (Piano, Orgel, Cello, Mundharmonika) das Album "Loose" auf, welches 1972 erschien. George Whitsell präsentierte sich als Lead-Sänger, Lead-Gitarrist und schrieb nicht weniger als sieben Songs für das Album. Der geringe Erfolg führte allerdings zum erneuten Auseinandergehen dieser Crazy Horse-Besetzung.

Dennoch holte ihn Neil Young in den Folgejahren mehrmals zu Studio-Aufnahmen. So erscheint er als Gitarrist auf "On The Beach" (1974) bei dem Song "Vampire Blues", als Background Sänger auf "Tonight´s The Night" (1975) bei dem Song "New Mama" und als Bassist auf "This Note´s For You" (1988) bei dem Song "One Thing".

In seiner Karriere hat er immer wieder mit anderen Musikern gespielt. Zum Beispiel mit Jimmy Witherspoon, The Texas Chainsaw Band, The Pete Charles Band und dem Brasilianer Emiliano Benevides. Hauptsächlich kümmerte er sich aber immer um seine eigenen Bandprojekte in der San Francisco Bay Area.

Doch erst im 21. Jahrhundert erschienen seine ersten Solo-Alben. "Fire On The Mountain" (2000), "What´s The Problem" (2004 / ein Greatest Hits Album) und "Back Down The Road" (2006) für das neue Rocket´s Record Label. Zu seinen verpflichteten Musikern gehören die Schlagzeuger Carson Michaels und Rick Sankey und der Bassist Willie Riser.





{backbutton}

NY Info Suche

Rust Radio


{module Rust Radio}

Wer ist online

Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online