Dienstag, November 12, 2019

Hargus "Pig" Robbins


  Hargus "Pig" Robbins

Piano

Old Ways
Lucky Thirteen

Website: leider keine

Der Pianist und Keyboarder Hargus Melvin Robbins ist 1938 in Spring City, Tennessee geboren. Er arbeitete mehr als 40 Jahre als Sessionmusiker für zahlreiche Country- aber auch Rockgrößen vor allem in Nashville.
Im Alter von 2 ½ Jahren verlor er ein Auge, als er mit dem Messer seines Vaters spielte. Als Folgeschaden erblindete er mit 4 auch auf dem anderen Auge. Auf der Blindenschule in Nashville erlernte er mit 7 klassisches Piano zu spielen. Hier gaben ihm seine Mitschüler den Spitznamen "Pig".
Durch die Musik von Tex Ritter inspiriert begann er schließlich mit Countrymusic und spielte als junger Mann in verschiedenen Clubs der Stadt. Zusätzlich verdiente er sein Geld als Sessionmusiker.
Seine erste Plattenaufnahme war 1959 der Song "White Lightning" von George Jones. 1963 hatte er mit "A Bit Of Country Piano" sein erstes eigenes Soloalbum. Bis 1979 veröffentlichte er noch weitere 6 erfolgreiche Alben.
Als Gastmusiker machte er 1966 erstmals einen Abstecher in die Rockmusik. Er begleitete Bob Dylan auf seinem "Blond On Blond" Album.
Zwischen 1976 und 1984 wurde er von der Academy of Country Music 7-mal zum Keyboarder des Jahres gewählt. 1976 sogar zum Musiker des Jahres. 1977 bekam er für sein Album "Country Instrumentalist Of The Year" den Grammy.
Als Sessionmusiker spielte er u.a. für Merle Haggard, The Everly Brothers, Patsy Cline, Ray Charles, Loretta Lynn, Joan Baez, Dolly Parton, Johnny Cash, Peter Paul & Mary, Kenny Rogers, Tanya Tucker, John Denver, Jerry Lee Lewis, Waylon Jennings, Levon Helm, Ronnie Milsap, Tom Jones, Willie Nelson, Alan Jackson, Mark Chesnutt, Mark Knopfler, Ween, Travis Tritt, K.D. Lang und eben Neil Young.
Er blieb bis Anfang der 2000er Jahre als Musiker aktiv.


{backbutton}

NY Info Suche

Rust Radio


{module Rust Radio}

Wer ist online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online