Samstag, September 21, 2019

Jack Nitzsche


Jack NitscheJack Nitzsche

Piano, Slide Gitarre

Buffalo Springfield Again, After The Goldrush, Harvest, Time Fades Away, Tonights The Night usw.

Jack Nitzsche Seite auf Spectropop

In den 60er Jahren arrangierte Jack Nitzsche für mehreren Größen des Musikgeschäftes, wie etwa Phil Spector, The Monkees, Randy Newman oder den Stones, wo er an mehreren Alben mitwirkte. Unter anderem war er für das Arrangement von River Deep, Mountain High von Ike und Tina Turner oder Needles And Pins von den Searchers verantwortlich. Zwischen 1969 und 1971 war er zudem als Pianist von Crazy Horse, der Begleitband Neil Youngs, erfolgreich.

In den 70er Jahren erregte Nitzsche Aufsehen durch seine Vertonungen der Filme Der Exorzist und Einer flog über das Kuckucksnest und avancierte damit zu einem der erfolgreichsten Filmkomponisten Hollywoods in den 80er Jahren. Dafür wurde er mehrfach für den Oscar in den Sparten Beste Musik und Bester Song nominiert. Zudem produzierte er einige Alben von Mink DeVille.

1979 geriet er in die Schlagzeilen – Nitzsche war zu jener Zeit am Tiefpunkt seiner damaligen Drogenabhängigkeit – als er seine Freundin, die Schauspielerin Carrie Snodgress (Neil Youngs erste Frau), mit einer Waffe attackierte. Im darauffolgenden Gerichtsprozess bekannte er sich schuldig und wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Ab den 90er Jahren wurde es langsam still um Jack Nitzsche.

Jack Nitzsche war mit Buffy Sainte Marie und Graycha Nitzsche verheiratet. Er starb 63-jährig an den Folgen einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Los Angeles.


{backbutton}

NY Info Suche

Rust Radio


{module Rust Radio}

Wer ist online

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online