Donnerstag, Juni 22, 2017
Text Size
Neilyoung Thrashers Humanhighway Badnewsbeat Songx Sugarmountain Nyorg Rustradio Hyperrust Brokenarrow Rustedmoon Lincvolt Pono Nyinfo

Warum Neil !! - Teil 5

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Warum Neil !!

Teil 5

 

Es gibt sie einfach!

Neil sei Dank!

Diese Abseitssongs in meinem Leben,

erfüllt mit Erinnerungen.

 

DIE LETZTE FAHRT NACH TULSA

...

"Die Westküste fällt.
Ich sehe Felsen im Himmel."
...
Denn, weißt du, du bist die Sorte Mann,
Die sich gern reden hört.
...
Als du mich an der Ecke sahst
Und mir sagtest, ich sei klasse.
...
Der Leichenbeschauer war ein freundlicher Mann,
Und ich mochte ihn sehr.
...
Falls du jemals dahin gefahren werden musst,
Lass es mich unbedingt wissen.
...
Ich arbeite seit siebenundachtzig Jahren
An dieser Palme"
!

Wieder diese Zeit in Dortmund, meine Sugar Moutains.

Erste große Liebe, 18, Motorrad, Neil im Helm.

Ich hatte in meinem „gelben Integralhelm“ die seitliche Schaumstoffverkleidung im Bereich der Ohren so ausgeschnitten, daß ich kleine Lautsprecher einsetzen konnte. „Befeuert“ durch einen Kassettenrekorder in meiner Packtasche am Gepäckträger hatte ich eine perfekte Beschallung on the road.

Return während der Fahrt war nicht möglich. So hielt ich in regelmäßigen Abständen an, um die Kassette umzudrehen oder zurückzuspulen. 

Tulsa wurde oft zurückgespult und die Kurven bleiben unvergesslich.

Bis die Batterien am Ende waren.

(Motorradfahrer wissen wovon ich spreche.)

 

LAST TRIP TO TULSA

 

Intro: Asus2

 

           A

Well, I used to drive a cab, you know

C

I heard a siren scream

D

Pulled over to the corner

          C              Asus2

And I fell into a dream

 

                    A

There were two men eating pennies

        C

And three young girls who cried

D

The West coast is falling,

         C                   Asus2

I see rocks in the sky.

 

E7

The preacher took his bible

 

And laid it on the stool.

                              D

He said: with the congregation running,

                     C              Asus2

Why should I play the fool?

 

A       Asus2      A

...

 

Die Magie liegt in der sehr unterschiedlichen Bearbeitung der Saiten bei nur einem Griff.

Probiert mal aus was alles auf A oder Asus2 (o. Ringfinger) möglich ist.

 

Höre gerade:

Sugar Mountain: Live At Canterbury House 1968, Tulsa-Version.

Ein perfektes Stück für Git.-Anfänger aber auch Profis. Auch das kleine „Schlagzeug“ könnt ihr wieder bestens einsetzen.

Ich arbeite seit 33 Jahren an dieser Palme

 

Mir gefällt immer doch der Originalsound der Schallplatte am Besten. Warm, leicht angezerrt kommt er aus dem Nirgendwo, bäumt sich auf und verschwindet wieder dahin.

Ihn höre ich allein, denn kaum einer kann ihn „ertragen“.

Selbst meine Frau sagt: „machst Du mal leiser?“

 

Stimme mit viel Tremolo, typisch Neil bei den sanften Passagen. Letztes Wort im Vers lange aussingen.

Auch typisch Neil und mir fällt bei vielen Coverbands im Gesang gerade das auf, das sehr abrupte Versende.

 

 

Eins noch...!

Motorrad fahre ich nicht mehr. Die Kurven bleiben.

Und!

Jens, Seite läuft wieder. Danke.

Mal sehen wie viele Jahre Du noch an dieser Palme arbeitest =;-).

 

„It`s all one song“

Bis bald,

Albert aus Hülchrath

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

NY Info Suche

Rust Radio

Drdvnyg Poster 2c

Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Letzte Kommentare

Gast (Thomas)
Ein Versuch Da sind Farben auf der Straße Rot, Weiß und Blau Leute schlagen ihre Füße Leute schlaf...
Gast (Andrea)
das meint etwa das selbe, meine ich
Love this! Does the Neil puppet take requests?
Gast (Rabasch)
Wieder mal ne tolle Geschichte vom Steffen. LG aus Bärlin
Gast (GuitarMike)
Mag sein dass dieses Lied so übersetzt wurde dass es auch auf Deutsch singbar ist. Jedoch ist es nic...
NY Info auf facebook
Folge uns auf twitter