Mittwoch, Juni 28, 2017
Text Size
Neilyoung Thrashers Humanhighway Badnewsbeat Songx Sugarmountain Nyorg Rustradio Hyperrust Brokenarrow Rustedmoon Lincvolt Pono Nyinfo

Neil Young, Rocking In The Free World

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Neil Young, Rocking In The Free World, Die amerikanischen Jahre

Ws.assoc Amazon
 
I N H A L T
aus der Zusammenfassung des Buches auf der Rückseite

Es gibt nur wenige Rockmusiker, deren Karriere zu ständig neuen Spekulationen Anlaß gibt und Kritiker und Fans gleichermaßen fasziniert. Zu diesen Musikern zählt zweifellos Neil Young. In den letzten 3 Jahrzehnten entwickelte er sich zu einer der erfolgreichsten und zugleich rätselhaftesten Persönlichkeiten der Rockwelt. Nach mehr als 30 höchst unterschiedlichen Soloalben wurde Neil Young dank seiner Unberechenbarkeit zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Musiker der heutigen Musikszene.

Johnny Rogan schildert in seinem Buch Neil Youngs Karriere, angefangen von seiner traumatischen Kindheit über die ruhelosen Folktage in den frühen sechziger Jahren, seinen ruhmreichen Tagen mit Buffalo Springfield, seinem Aufstieg mit Crosby, Stills, Nash & Young bis hin zu seiner immensen Solo-Karriere.

Johnny Rogans Ziel war es, eine ebenso ungewöhnliche wie korrekte Darstellung des Menschen und Musikers Neil Young zu schaffen, was dazu führte, dass er in jahrzehntelanger Arbeit unveröffentlichts Material ausgegraben und verwertet hat und viele ausführliche Interviews mit Neil Young führte. Das Resultat ist " Rocking in the Free World - Die amerikanischen Jahre", mit Sicherheit eines der bestrecherchierten Rockbücher aller Zeiten und die ideale Ergänzung zu John Einarsons im gleichen Verlag erschiener Biographie "Journey Through the Past - Die kanadischen Jahre" über die Anfänge der Karriere von Neil Young.
Ergänzt wird diese Biographie noch durch eine Discographie beginnend mit den Singles von den Squires über Baffalo Springfield, CSN&Young, der Stills-Young Band und allen Solo Singles incl. B-Seiten usw. Dann folgen sämtliche LP/CDs bis 1996, der erstveröffentlichung des Buches, sowohl Solo als auch mit Buffalo Springfield und CSN&Young sowie einiger Tribute CDs und der Gastauftritte auf dieversen Platten und CDs. Anschließend sind noch Videos und alle Bücher gelistet. Alle Daten sind komplett mit Bestellnummern (Bücher) und Inhaltsangaben (Single/LP/CD).

youngsyndrom schrieb:
...da ich es nichtgelesen habe, folgen hier Aussagen diverser Autoren/ Kritiker:

Johnny Rogans NEIL YOUNG-Buch halten sowohl die Rhein-Zeitung als auch die Deister-Leine-Zeitung für "gelungen". Rolling Stone gibt ihm 4 Sterne.

Rocking in the Free World ist "eine differenzierte Werkschau mit dem Mut zur unpopulären Aussage" (ME-Sounds), "eine solide Rockbiographie, in der die unterschiedlichen Facetten und Motivationen dieses widersprüchlichen, kaum einzuordnenden Musikers beleuchtet werden" (Good Times).

Ergänzt auf ideale Weise das aus dem gleichen Verlag stammende Buch 'Journey Through the Past' von John Einarson." (ekz-Informationsdienst)


Über den Autor:  

Johnny Rogans ist ein englischer Autor mit irischen Wurzeln der in in den 70-iger Jahren anfing über die Amerikanische Westcoastmusik zu schreiben. Sein erstes Buch veröffendlichte er noch als Student der Oxfords Dame Margaret Hall über die Band The Byrds, das eine hohe Anerkennung fand.
Inzwischen sind über 20 Bücher über große Musiker  erschienen.
Auch schrieb er das 736-seitige Buch über Neil Young mit dem Titel: Zero to Sixty, das leider nur als englische Version existiert.

 


K AU F E M P F E H L U N G   von Andreas Klein:


An Johnny Rogans Buch dürfte heute wohl niemand vorbeikommen, der sich mit dem Werk Neil Youngs näher befasst. Ein Standardwerk - wenn auch mit kleinen Schwächen. Gut zu lesen (wenn auch nicht gerade umwerfend vom literarischen Anspruch her) gibt es einen - mitunter allerdings sehr subjektiven - Überblick über Youngs Leben anhand der Veröffentlichungen, deren Besprechung den größten Teil des Buchs ausmacht. Anders als Einarsen, dessen Buch über die "kanadischen Jahre", das wohl als das zweite Standardwerk zum Thema bezeichnet werden darf, sich sehr viel intensiver mit dem (Privat-)Mensch Neil Young (vor allem dessen Entwicklung vor den großen Erfolgen!)befasst, konzentriert sich Rogan auf die Rezension der Plattenveröffentlichungen, womit der nicht-öffentliche Teil von Neils Leben für meine Begriffe leider deutlich zu kurz kommt... Nichtsdestotrotz: ein insgesamt empfehlenswertes Buch.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

NY Info Suche

Rust Radio

Drdvnyg Poster 2c

Wer ist online

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Letzte Kommentare

Gast (Thomas)
Ein Versuch Da sind Farben auf der Straße Rot, Weiß und Blau Leute schlagen ihre Füße Leute schlaf...
Gast (Andrea)
das meint etwa das selbe, meine ich
Love this! Does the Neil puppet take requests?
Gast (Rabasch)
Wieder mal ne tolle Geschichte vom Steffen. LG aus Bärlin
Gast (GuitarMike)
Mag sein dass dieses Lied so übersetzt wurde dass es auch auf Deutsch singbar ist. Jedoch ist es nic...
NY Info auf facebook
Folge uns auf twitter