Sonntag, August 20, 2017
Text Size
Neilyoung Thrashers Humanhighway Badnewsbeat Songx Sugarmountain Nyorg Rustradio Hyperrust Brokenarrow Rustedmoon Lincvolt Pono Nyinfo

1994, The Complex Sessions

Bewertung: Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star / 1
SchwachSuper 


Neil Young and Crazy Horse The Complex Sessions
(Video)

Direktor: Jonathan Demme

Musiker: Neil Young, 
Crazy Horse: Billy Talbot, Frank 'Pancho' Sampedro, Ralph Molina,

Format: Color, NTSC
Sprache: English
Studio: Warner Bros / Wea
VHS-Veröffendlichung: 14.03 1995
Laufzeit: 30 Minuten

Frontcover Video complex-sessions
                       Frontcover

Ein Tag nach dem Brigde Benefit Konzert in Mountain View, am 3. Oktober 1994
ging Neil Young mit seiner alten Hausband Crazy Horse in die Complex Recording Studios von Los Angeles und spielte ausgewählte Songs aus seinem Album Sleeps With Angels ein.

Jonathan Demme siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Demme:
hielt diese Aufnahmen auf Zelluloid fest. Vielleicht war es ein Deal mit Demme,
da Neil den gleichnamigen Soundtrack zum Film Philadelphia 1993 geschrieben hatte.
Von Abends 6.30 Uhr bis zum nächsten Morgen 4.30 Uhr wurden die 4 Songs die Neil vor kurzer Zeit
auf losen Blättern gekritzelt hatte, nochmals frei interpretiert.
Das heißt : Neil und seine Band jammten sich in die Lieder ein und ließen ihr Gefühl freien Lauf.
Hervorzuheben ist das 14-minutige „Chance your mind“.
Einmalig schön, und emotional.
Die Art  und Weise wie Neil Young an die Songs rangeht, wie sich die Band treiben lässt ist typisch.
Nichts ist geplant. Genau das ist der "Plan".
In diesem Video, auch wenn es nur 30 Minuten geht, sieht man wie " frei" man Musik macht. Nichts aufgesetztes.
Ein " Faden" ist zu sehen jedoch kein festes Muster.

Alle Seiten der elektrischen Musik sind gegenwärtig. Alle Schubladen der Rockmusik sind offen.
Wo kann man Neils Musik zuorden? Muss man dass überhaupt?

Song Liste :

1. "My Heart"
2. "Prime of Life"
3. "Change Your Mind"
4. "Piece of Crap"

Eine deutsche Fassung gibt es nur als TV-Ausstahlung (Text und Kommentar),
Das  Video ist auf DVD nicht erschienen, steht bei Fans jedoch kopiert
nicht unberechnet im Schrank der Sammlung.

Nun ein paar Hintergründe wie anzunehmen ist, wie das Album entstand.
Eigentlich gehört dass hier hin:
http://www.neil-young.info/Offizielle-Alben/ny-swa.html

Neil spielte das letzte mal am 21.03.1994 live.
Es ist anzunehmen das ihn dass schreckliche Ereignis stark bewegte das am
05. April 1995 passierte. - Der Tod Kurt Cobains-
Ab April schrieb Neil neue Songs. Die Songs des Albums "Sleep with angels",
Erst wieder im August trat er in Folge nur bei 3 Benefit-Konzerten
bis zum Jahresende auf.
Viel ist aus der Verbindung zwischen Kurt Cobain und Neil Young gemacht worden,
obwohl Neil Young  Kurt Cobain nie persönlich traf,
es aber vorhatte ihn zu kontaktieren.
Auch Cobain beschäftigte sich mit Neil Young,
da er in seinem Abschiedsbrief ein Zitat aus Hy Hy, My My interpretierte
("es ist besser auszubrennen als zu vergehen")
Der Neil Young-Song "Sleep with angels" ist vermutlich als eine Antwort auf den Selbstmord von Cobain  zu sehen.
Auch die anderen Songs beschäftigen sich mit dem Leben und dem Jenseits.

Fakt ist:
Das Album "Sleep With Angels" war nomieniert zum Titel: Best Rock Album 1994
und steht für sich allein als "Anders und Außergewöhnlich" da.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

NY Info Suche

Rust Radio

Drdvnyg Poster 2c

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Letzte Kommentare

Gast (Thomas)
Ein Versuch Da sind Farben auf der Straße Rot, Weiß und Blau Leute schlagen ihre Füße Leute schlaf...
Gast (Andrea)
das meint etwa das selbe, meine ich
Love this! Does the Neil puppet take requests?
Gast (Rabasch)
Wieder mal ne tolle Geschichte vom Steffen. LG aus Bärlin
Gast (GuitarMike)
Mag sein dass dieses Lied so übersetzt wurde dass es auch auf Deutsch singbar ist. Jedoch ist es nic...
NY Info auf facebook
Folge uns auf twitter